Die Symptome einer Röteln im Kind

Die Symptome einer Röteln im Kind

Im Verlauf der Erkrankung gibt es drei Phasen: die Inkubationszeit, während der Höhe der Krankheit und Wiederherstellung.

Die Inkubationszeit beginnt, wenn das Virus in den Körper des Kindes und dauert bis zum Beginn der Ausschlag auf der Haut. Zu diesem Zeitpunkt, Röteln-Virus, das Eindringen in den Körper des Kindes gelangt in die Lymphknoten (üblicherweise Gebärmutterhals-, Parotis okzipitalen). Hier ist ihre schnelle Wiedergabe.

Dann ist es eine große Menge des Virus in die Blutbahn und breitet sich durch den Blutkreislauf im ganzen Körper. Zum Zeitpunkt des Auftretens des Virus in den Blutkreislauf Kind kann ein leichtes Unbehagen fühlen können Kopfschmerzen zu stören, in sehr seltenen Fällen steigt die Körpertemperatur des Kindes. Wenn das Virus das Blut eintritt, sichtbar für das Immunsystem eines Kindes werden sie, und sie beginnt mit der Produktion von Antikörpern zu behandeln.

Zerstörung des Virus in den Blutkreislauf dauert 1-2 Tage, aber während dieser Zeit sie im ganzen Körper in Geweben und Organen ausgebreitet und niedergelassen haben.

Ende Viren werden durch die Blutgefäße zirkulierenden und der Moment ist das Ende der Inkubationszeit. Die Dauer der Inkubationszeit von 18 bis 21 Tage, aber in einigen Fällen kann es bis 24 Tage verlängert werden, oder bis 10. sinken Die wichtigsten klinischen Manifestation der Erkrankung in dieser Zeit ist es, die Hals-, occipital, Ohrspeicheldrüse zu erhöhen.

Eine Woche vor dem Erscheinen der ersten Läsionen Kind wird ansteckend andere, wie beginnt, um Viren in der Umwelt erzeugen. Diese Unterkunft ist auf die Entstehung der Masernausbrüche in Kindergruppen.

Während die Höhe der Krankheit beginnt mit dem Auftreten der Ausschlag auf der Haut des Kindes. Hautausschlag ist eine kleine kreisförmige Flecken, die getrennt voneinander angeordnet sind. Das bedeutet, dass man auf den Arm zu berechnen, wie viele solche Flecken befindet, zum Beispiel.

In den meisten Fällen sie zum ersten Mal auf dem Kopf und die Ohren zu erscheinen, und dann auf den ganzen Körper verteilt, aber man kann nicht immer nur wählen Phasing Ausschläge, manchmal den Eindruck, dass auf einmal gab es einen Hautausschlag am ganzen Körper des Kindes. Rash wegen des Kindes Blutkreislauf von Antikörpern und Immunkomplexen, die Staus und das Aussehen der kleinen Blutgefäße in der Haut Flecken verursachen.

Der Ausschlag der Röteln

Auf dem Höhepunkt der Krankheit dauert 1-3 Tage und endet mit dem Verschwinden der Hautausschlag. Während dieser Zeit sind die Kinder in der Regel nicht mehr als ein Hautausschlag nicht stört, aber in einigen Fällen möglich Schwäche. In einigen Fällen kann die Krankheit ohne Auftreten des Ausschlags (subklinische Form) auftreten. In diesem Fall sehr schwierig, eine genaue Diagnose des Kindes bilden und trägt nur Bluttest für Antikörper. Während dieser Zeit, das Kind ist ansteckend.

Selbst wenn das Kind Ausschläge, ist es immer noch infektiös für andere.

Während der Wiederherstellung der Hautausschlag verschwunden, aber der Körper ist immer noch ein Virus, das sich in der Umwelt zeichnen sich weiter, so dass die Kinder sind immer noch ansteckend. Diese Periode dauert etwa zwei Wochen, und nach ihrer Fertigstellung gibt es eine vollständige Genesung.

Die Dauer der Infektionsfrist beträgt zwei Wochen: eine Woche vor dem Hautausschlag und eine Woche nach der ersten Hautausschlag. Am Ende des Infektionszeitraum, kann das Kind Kindergruppen teilnehmen.

Komplikationen bei Röteln

Remote Folgen bei Kindern nach der Wiederherstellung ist in der Regel nicht beobachtet, in einigen Fällen kann es eine leichte Arthropathie (Schmerzen in den Gelenken) sein. In der Regel wirkt sich auf die kleinen Gelenke der Hände, weniger Ellenbogen oder Knie. Typischerweise wird dieser Schmerz vergeht Wels und erfordert keine medizinische Behandlung.

Schauen Arthropathie kann innerhalb von 2-3 Wochen nach der Wiederherstellung.

Diagnose von Röteln

Die Diagnose ist normalerweise nicht schwierig, da es einen charakteristischen Hautausschlag, aber wenn es keine Diagnose von klinischen Manifestationen unmöglich und erfordert die Untersuchung von Labortechniken.

Labor Bestätigung der Diagnose kann virologische Methode (Erfassung von Rubellavirus Tupfer aus Mund und Nase) und immunologische verwendet werden (Bestimmung der Anwesenheit von Antikörpern im Serum von Blut aus einer Vene in das Baby entnommen). Bestimmung von Antikörpern Herstellung zweimal die Höhe der ersten Tag der Erkrankung (zu dieser Zeit und der minimalen Menge der Antikörper können auch nicht nachgewiesen werden), und am Tag 7, wenn die Menge der Antikörper drastisch zu. Steigende Mengen von Antikörper im Serum ist illustrativ und ermöglicht präzise auch in Abwesenheit von Hautausschlag zu diagnostizieren.

Sie können auch ein komplettes Blutbild, die für die typischen Virusinfektion Veränderungen gezeigt wird befragen: Verringerung der Anzahl der weißen Blutkörperchen (Leukopenie), das Auftreten von Plasmazellen (10-20%), erhöhte Blutsenkungsgeschwindigkeit, aber diese Änderungen nicht die Feinabstimmung der Diagnose helfen, wie Sie sind für alle Virusinfektionen häufig.

Behandlung Rubella

In der Sonderbehandlung der Röteln ist nicht notwendig, da Kinder diese Krankheit ist gut verträglich, ohne Komplikationen. Wenn die Temperatur des Körpers Sie eine fiebersenkende Kinder Іbufen ® verwenden können, ibuklin Paracetamol. Wenn der Ausschlag zu viel ist, ist es möglich, für die ersten drei Tage, um die Kinder Antihistaminika geben: Phencarolum, suprastin, Tavig, Parlazin.

Wenn die Temperatur des Körpers zeigt, das Kind zu Bett, in seiner Abwesenheit — ein Zuhause.

Nachdem die Krankheit das Kind Beweis lebenslange Immunität, das heißt, je länger ein Kind krank mit dieser Krankheit wird nicht passieren. In sehr seltenen Fällen, wenn das Kind schon lange stand vor der Röteln-Virus, dessen Immunsystem geschwächt und einige können eine erneute Infektion im Erwachsenenalter führen. Es gibt sporadische Fälle von Röteln wieder eine Person in jeder Epidemie Anstieg von Krankheiten.

Prävention von Röteln

Um die Durchführung einer Schutzimpfung von 12 Monaten und 6 Jahre notwendig zu verhindern, wie gezeigt Notimpfung von Frauen im gebärfähigen Alter (in der Lage, zu tragen) den Anstieg der epidemiologischen Morbidität.

Von besonderer Gefahr ist die Röteln-Virus bei Schwangeren vor. Wenn während der Schwangerschaft der Frau erkrankt an Röteln, kann es zu schweren Verletzungen der Entwicklung des Fötus führen und sogar dazu führen, Frühgeburt (Abort). Röteln-Virus durch das Blut fließt durch die Plazenta zum Fötus. Das Virus hat einen sehr hohen Tropismus für fötale Gewebe, wo es beginnt, sich aktiv vermehren und stören Bildungsbehörden. Mutter Antikörper sind nicht in der Lage, die Plazenta und das Baby hat noch nicht unabhängig, die sie produzieren, so dass der Virus vermehrt ungehindert und Behandlung erfolgt.

Röteln-Virus verursacht Missbildungen der Augen, Herz, Gehirn und Rückenmark, Anhörung.

Fehlbildungen des Auges: Katarakt, Retinopathie, Hypoplasie des Jahrhunderts.

Fehlbildungen des Herzens: Ductus arteriosus, Pulmonalstenose, und ihren Filialen, Ventrikelseptumdefekt, Vorhofseptumdefekt, Fallot-Tetralogie, Aortenisthmusstenose, Transposition der großen Gefäße.

Fehlbildungen des Gehirns und Rückenmarks: Mikrozephalie, Lähmung der Gliedmaßen, Spalte des Wirbelkanals.

Fehlbildungen der Anhörung: Taubheit.

Die Wahrscheinlichkeit von Fehlern erhöht vor — im Verhältnis zu der Dauer der Schwangerschaft: Je kleiner die gestational Alter, in dem mütterlichen Röteln aufgetreten ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass grobe Laster und je größer die Zahl der Organe in den Prozess einbezogen. Mit der Entwicklung der mütterlichen Röteln nach der 16. Schwangerschaftswoche, kann sich das Virus nicht auf die Entwicklung des Fötus. Wenn die Krankheit der Mutter in der frühen Schwangerschaft, empfehlen Ärzte, um die Schwangerschaft zu beenden.

Vor der Schwangerschaft wird empfohlen, die aus einer Vene der Hand über einem Blut um festzustellen, TORCH — komplex. Es ist ein Komplex von Antikörpern gegen Viren, die häufig zu Störungen des Fötus und kann zu Fehlgeburten führen.

Wenn ein Kind einer Mutter, die Röteln während der Schwangerschaft gelitten geboren ist zu beobachten, kongenitalen Röteln. Dieser Zustand wird durch die Anwesenheit von längeren Gelbsucht, Leberschäden, die Entwicklung von Anämie manifestiert, schlechte Entwicklung der Knochen, nicht überwachsen Fontanelle (kann den Knochen auf dem Röntgenbild den Wechsel von hellen und dunklen Bereichen zu sehen). Sehr charakteristisch ist die Anwesenheit von kongenitalen Röteln Thrombozytopenie (verminderte Thrombozytenzahl), die durch die 2-3 Wochen nach der Geburt durchläuft. Alle Erscheinungen der kongenitalen Röteln statt sechs Monate nach der Geburt. Ein weiteres Merkmal der kongenitalen Röteln ist eine anhaltende Freisetzung des Virus in die Umwelt, wenn sie mit Kindern mit Röteln verglichen.

Nachweis von Rubella-Virus in der Schleimhaut von Mund und Nase kann innerhalb von 20-30 Monaten nach der Geburt auftreten, aber der Großteil der Isolierung des Virus in der Umwelt nicht mehr sechs Lebensmonate.

Doktorkinderarzt Litash MV

Share →