Eitrige Meningitis

Eitrige Meningitis

Meningitis — akute Infektionskrankheit mit einem primären Läsion der Hirnhäute. Es gibt primäre und sekundäre Meningitis. Abhängig von der Natur der Entzündungsprozess in der Hirnhaut und seröse unterscheiden eitrige Meningitis.

Eitrige Meningitis — eine Gruppe von Krankheiten, die mit einer primären Läsion der Meningen bakteriellen Ursprungs.

Der primäre eitrige Meningitis Es bezieht sich Meningokokken-Epidemie Cerebrospinalmeningitis.

Symptome entwickeln akuten. die Temperatur steigt auf 3839ё C gibt rezchayshaya Kopfschmerz, der in den Hals geben kann, Rücken und Beine. Kopfschmerz durch Erbrechen, allgemeine Hyperästhesie gefolgt, erscheint meningealen Symptomen. Das Bewusstsein ist zunächst gerettet, aber in Abwesenheit adäquater Behandlung fällt schnell in einen Zustand der soporous.

Oft markiert Fieberbläschen auf der Haut und die Schleimhäute und hämorrhagische Hautausschlag. Im Blut, hohe Leukozytose mit einer Verschiebung Formel nach links, wodurch die ESR. Rückenmarksflüssigkeit in den frühen Stunden der Krankheit kann nicht geändert werden, aber in 1-2 Tagen dramatisch sein Druck erhöht, wird es bewölkt ist, wird grau oder gelblich-grau. Die Anzahl der Zellen in den Hunderten und Tausenden in 1 l: vorwiegend neutrophile Pleozytose, nur bei niedrigen laufenden Prozesse möglich Wiegen von Lymphozyten.

Die CSF stark reduzierten Zuckergehalt.

Sekundäre eitrige Meningitis fällig werden, um Verletzungen zu, das Ergebnis der disseminierten Infektion von Eiterherde in eitrige Otitis Nebenhöhlenentzündung oder in der Auskleidung des Gehirns oder die Folge einer Infektion von einer Fernmetastasierung Eiterherde Kopf. Die meisten kommen otogenny pavmatichecky und Meningitis.

Symptome. Die Krankheit beginnt mit einer drastischen Verschlechterung der Allgemeinzustand, Kopfschmerzen, Fieber, Schüttelfrost. Frühen Hirnhaut Symptome auftreten. Schnell kommt die Störung des Bewusstseins, die oft durch psychomotorische, Halluzinationen, Krampfanfälle begleitet.

Rückenmarksflüssigkeit ist bewölkt, stark erhöht neutrophilen Zellzahl. Blut gefunden Hoch Leukozytose mit einer Verschiebung Formel nach links eine Erhöhung der ESR.

Es ist notwendig, zwischen eitrige Meningitis und Hirnabszess zu unterscheiden, hat eine Menge gemeinsam. Hirnabscess gekennzeichnet durch Bradykardie, Erhöhung der Herdsymptome bei beruhigenden Anzeichen einer Entzündung, medialen Verschiebung von Strukturen im Ultraschall.

Seröse oder aseptische Meningitis. Die Gruppe der primären seröse Meningitis sind die primären akuten Choriomeningitis Armstrong und seröse Meningitis, von einer Gruppe von Enteroviren Coxsackie und ECHO verursacht. Die Krankheit wird durch eine Entzündung der serösen Typ Hirnhäute (lymphozytäre Pleozytose im Liquor) gekennzeichnet.

Der Verlauf und das Ergebnis des primären seröse Meningitis in den günstigsten Fällen.

Sekundäre Meningitis serosa kann in den Polio-Infektionen, Lungenentzündung, Mumps, Brucellose und andere. Die meisten anderen gängigen Meningitis, die durch ein Virus verursacht Mumps auftreten. Die Krankheit betrifft vor allem Kinder der Vorschul-und Schulalter.

Mumps-Meningitis entwickelt sich akut, begleitet von einem starken Anstieg der Temperatur (39-40ё C), starke Kopfschmerzen, Erbrechen. Meningeale Symptome sind nicht besonders scharf.

Von entscheidender Bedeutung bei der Diagnose von Meningitis die Zerebrospinalflüssigkeit sucht. Charakteristisch lymphatischer Pleozytose. Die Proteinmenge leicht erhöht (0,6-1 g / l), können jedoch normal.

Der Gehalt an Glucose in der CSF ist normal. Während za6olevaniya in günstigsten Fällen.

Tuberkulöse Meningitis Im Gegensatz zu anderen Meningitis entwickelt sich langsam. Niedrige Intensität Kopfschmerzen in der Regel erscheint auf dem Hintergrund der allgemeinen Unwohlsein, Müdigkeit, Schläfrigkeit, manchmal subfebrile Temperatur. In Abwesenheit eines ausreichenden Behandlung von Kopfschmerzen und anderen Symptomen der meningealen stetig.

Charakteristisch für tuberkulöse Meningitis langsame Fortschreiten der Krankheit schwer zu diagnostizieren. Es ist wichtig, rechtzeitig Untersuchung von Liquor. Erkennung darin, den Proteingehalt von 1-5 g / l und moderater lymphatischer Pleozytose (100-200 Zellen in 1 l) zu erhöhen, reduziert Glukose bestätigen die Diagnose einer tuberkulösen Meningitis.

Notfallversorgung. Wenn eitrige Meningitis Benzylpenicillin intramuskulär 12000000 bis 24000000 Einheiten pro Tag verabreicht. Penicillin wird in Intervallen von 4 und (6-mal täglich) in 23 Erwachsene und Kinder und Kleinkinder verabreicht.

Angewandte und halbsynthetische Penicilline (Ampicillin, Oxacillin, Methicillin). Ampicillin wird intravenös bei 2-2,5 g alle 6 Stunden verabreicht und Methicillin — 1 g bei 4 und intramuskulär, Oxacillin, 1 g verabreicht alle 6 und langsame intravenöse Injektion.

Hochwirksame Antibiotika der Cephalosporin-Gruppe — tseporin, tsefamezin (kefzol, Cefazolin). Sie sind für jedes 1 g von 4 Stunden pro Tag, intravenös oder intramuskulär verwendet wird. Mit der Entwicklung von akuten Ödem und Schwellung des Hirns erfordert die Einführung von Dehydratisierungsmitteln — 15-20% Mannitol-Lösung mit einer Rate von 1-2 g Trockensubstanz pro 1 kg Körpergewicht des Patienten durch intravenöse Infusion in Kombination mit intramuskulären Injektionen von 2 ml einer 1% igen Lösung von Glycerin Lasix und Empfang in der Rate von 1 ml / kg. Tuberkulöse Meningitis verabreicht tubazid 0,3 g oral 3-mal täglich, intramuskulären Injektionen streptotsimina 1 g einmal täglich, Ethambutol

Innenseite 25 mg / kg pro Tag. Wenn der primäre seröse Meningitis und Mumps-Meningitis zeigt Analgetika und leichte Austrocknung.

Krankenhausaufenthalt ist dringend.

Einzigartige heilen Videositzungen.

Share →