Fast alle Eltern mindestens einmal in ihrem Leben erlebt ...

Fast alle Eltern mindestens einmal in ihrem Leben konfrontiert mit dem Problem der Darmdysbiose bei Kindern. Bei dieser Krankheit stört die natürliche Mikroflora des Verdauungstraktes, was unangenehme Folgen und Funktionsstörungen des Darms.

Ursachen der Dysbiose bei Kindern unterschiedlich sein können:

  • der Einsatz von Antibiotika;
  • frühen Kindes Übergang zur künstlichen Ernährung;
  • später Befestigungs Baby an die Brust;
  • chronische oder akute Erkrankungen des Magen oder Darm;
  • ungünstigen Umgebungsbedingungen;
  • Strahlentherapie, eine immunsuppressive Behandlung, häufige Erkältungen, Stress, Passivrauchen;
  • schlechte Ernährung.

Die Regeln der Darmflora bedingt — in jedem Fall müssen sie berücksichtigt alle individuellen Merkmale des Kindes nehmen deshalb, untersuchen die Ergebnisse der Analysen der Flora dieses, können wir nicht absolut sicher sein, dass das Kind krank ist sein. Die Diagnose sollte fäkale Kind, das Vorhandensein von Beschwerden über die Gesundheit und klinische Symptome zu bestätigen.

Die Symptome der Dysbiose bei Kindern

In sehr jungen Kindern, wenn die Krankheit beobachtet Erbrechen, Aufstoßen, Mundgeruch, reduziert das Wachstum von Körpergewicht, Schlafstörungen und allgemeinen Angstzuständen. Der Stuhl kann eine Flüssigkeit, reichlich, schaumig, weiß Klumpen grünliche Farbe und einen unangenehmen Geruch sein. Wenn Malabsorption Kropf in der Regel durch Durchfall und Blähungen manifestiert. Kinder fühlen sich Schmerzen in den Bauch, die in der Natur der Angriffe sind.

Sie beginnen in der Regel in zwei bis drei Stunden nach einer Mahlzeit.

Störungen der Verdauung führt zu der Tatsache, dass aufgrund der mangelnden Substanzen im Körper viele Systeme beginnen sich bei weniger als der vollen Leistung zu betreiben. Das Kind kann ein Mangel an Vitaminen in dem Körper sein. Mit der Zeit können Sie Unverträglichkeit Lebensmittelbestandteile erhalten.

Ein Defizit von Enzymen und Säuren, wobei das Kind eine Allergie gegen das Essen entwickeln im Körper nicht in der Zeit verdaut.

Ältere Kinder können instabile Stuhl, Verstopfung, Krämpfe und Appetitlosigkeit können. Bei anhaltender Dysbiose kann bei Kindern erscheinen Rausch-Syndrom. Auch häufige Form von Dysbiose, wo die Keime aus dem Darm durch den Körper verteilt, was eine Menge von Entzündung in verschiedenen Organen. Manchmal ist die Krankheit in einer latenten Form ohne offensichtliche Symptome, aber er kann feststellen, ob ein Kind gibt es eine Abnahme des Appetits und eine merkliche Verzögerung in Größe und Gewicht von ihren Peers.

Prävention und Behandlung von Dysbiose Kinder

Beinhaltet:

  1. Frühe Säuglings Befestigung an der Brust und Einspeisung in der ersten Hälfte. Kinder Darm mit der Muttermilch erhält die notwendigen Flora, die ihn sterile Trakt zu schützen.
  2. Zuweisen von schwangeren Lactusan für die Prävention. Behandlung der Krankheit ist immer schwieriger als ihr Auftreten zu verhindern. Und zu beginnen Präventivmaßnahmen sollte vor der Geburt sein. Sie liegen, um seine Mutter zu retten, die notwendigen Darmflora.
  3. Gesunder Lebensstil: Laufen, aktive Sitzungen, Schwimmen — all dies fördert das Baby, zakalivaya es, so dass es weniger anfällig für Krankheiten.
  4. Die richtige Ernährung. Das Tagesmenü müssen Produkte wie Gemüse, Getreide und Obst enthalten sein. Fiber in ihnen enthalten sind, hilft die richtige Verdauung.

    Auch nützlich Milchprodukte, aber ihre Verwendung sollten von Alter und Gesundheitszustand des Kindes beschränkt werden.

  5. Behandlung der Krankheit. Es sollte mit der Ernennung von einer Diät zu beginnen — Stillenden müssen das Stillen zu halten. Wenn aus irgendeinem Grund ist es unmöglich, diese in voller zumindest teilweise zu tun,.

Weitere Artikel zu den Themen Dysbakteriose:

Share →