Nierenzyste: was zu tun?

Leider haben viele Menschen in der heutigen Welt leiden an Nierenerkrankungen. Einer der häufigsten ist Nieren Zyste. Es ist ein gewisses Maß aus dem Körper selbst abgetrennt und mit Flüssigkeit gefüllt ist.

Die Gründe für ihr Auftreten kann eingestellt werden.

Es gibt verschiedene Arten von Zysten: in der Gebärmutter gebildet wurde, wurde auf der genetischen Ebene oder in Verbindung mit gewissen Variationen in der Aktivität des Körpers gebildet ist. Die größte Gefahr ist die Bildung, die als Folge der Entwicklung von Nierenkrebs entstanden. Parenchymalen Nierenzyste kann durch Aufbrechen der parenchymatösen Organen verursacht wird, und kann angeboren sein.

In angeborene es wahrscheinlich ist, dass nach einer Weile verschwindet.

Im Wesentlichen die Zyste – Es ist auf dem Nierenepithel gezüchtet. Greifen mehrere Millimeter, wird vollständig von den renalen Tubuli, die zuvor zugeordnet wurde, getrennt. Die häufigste Nieren Zyste bei älteren Menschen gebildet.

Beispielsweise 30% in der Altersgruppe von Personen über 50 Jahren auf dem Auftreten von Nierentumoren beobachtet. Die Wahrscheinlichkeit, eine Zyste der über der männlichen Hälfte der Bevölkerung, vor allem in der Altersgruppe 30 bis 40 Jahre erworben.

Nieren-Zyste entwickeln können völlig asymptomatisch, und dann zeigen, es äußerst schwierig ist. Symptome aktiver Neoplasmen umfassen Wucherungen der Wasserlassen, Gefühl Schmerzen in den Nieren, in einigen Fällen gibt es eine scharfe Verschlechterung bestehender Krankheiten des Körpers – Pyelonephritis. Es besteht die Gefahr, sich Blut Tumor oder eine Infektion. Glücklicherweise sind solche Situationen äußerst selten: nicht mehr als 10% aller Patienten. Die größte Gefahr, die in Nierenzyste führen kann, ist die Entwicklung von Nierenversagen.

Das heißt aber nicht zu oft passieren.

Traditionelle Bürsten Zersiedelung durch geringe Größe, so seine Präsenz erkannt wird zufällig ist ziemlich selten. Grundwerkzeug für die Diagnose der meisten Krankheiten der inneren Organe verwendet werden, ist der Ultraschall. Aber ein genaues Ergebnis zu erhalten und zu identifizieren, die für die Durchführung einer CT-Scan, der die Größe des Pinsels bestimmt notwendigen Gründen.

Sowie das Vorliegen einer Infektion und das Risiko für die menschliche Gesundheit.

Nach einer vollständigen Diagnosefach bestimmt die spezifische Methode zur Behandlung von Zysten. Derzeit sind zwei Verfahren zur Zerstörung von Tumoren isoliert: mit Medikamenten oder einer Operation. In der Regel, wenn die Bürste nicht zu wachsen, es zu versuchen, durch Medikamente zu entfernen.

Aber im Moment gibt es keine spezifischen Medikamente, solche Tumoren zu töten, so dass alle Medikamente werden verschrieben, um die Symptome von Schmerzen und die Behandlung von Krankheiten zu beseitigen.

Wenn nach einer Therapie mit einer Niere Zyste ist in der Größe reduziert wird, bleibt ein Gefühl von Schmerzen und Erkrankungen der Nieren, muss der Arzt die Hilfe eines Chirurgen greifen. Aber wenn Sinus Zyste ist eine Niere, werden Sie sofort die operative Entfernung benötigen, da sie sehr schnell wachsen und erfassen die gesamte Organ, und dann in die andere zu bewegen. Deshalb scherzen mit solchen Dingen nicht mit der Operation warten und ist sehr gefährlich für das menschliche Leben.

Wenn eine solche Zyste metastasiert, kann es einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Ehepartner in der Zukunft.

In Fällen, in denen Tumoren existieren, aber es stört den Patienten, das heißt, fließt völlig asymptomatisch, die Entscheidung der Nichteinmischung. Aber während des Beobachtungszeitraums der Patient durchläuft eine strikte Kontrolle je Halbjahr. Sollten Verstößen sofortiges Eingreifen.

Share →