Otitis media. Behandlung von externen und Mittelohrentzündungen

Otitis media. Behandlung von externen und Mittelohrentzündungen

Ukrainian Pharmaceutical Academy, Kharkiv

Trotz erheblicher Fortschritte in der modernen Medizin ist Otitis media noch ziemlich häufige Erkrankung und ist eine der Hauptursachen für die Innenohrschwerhörigkeit und schwere intrakranielle Komplikationen, das Auftreten von chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System, intrakranielle Komplikationen, die mit einer hohen Sterblichkeitsrate. Verteilen Sie es nach wie vor hoch — 13,7-20,9 pro 1000 Einwohner.

Die Pathogenese von Otitis media. Das Mittelohr (Auris media) ist eine komplexe Schallleitungs Teil des Gehörorgans, in der Dicke des Schläfenbeins, der die Paukenhöhle, das Trommelfell, Gehörknöchelchen und Ohrtrompete, mit Schleimhaut überzogen umfasst eingebettet.

Auftreten von pathologischen Prozessen in verschiedenen Teilen des Mittelohrs hängt von der spezifischen Einfluss von Faktoren, anatomische und physiologische Verbindungen mit der oberen Atemwege. Die Hauptroute der Infektion — tubarny, selten — hämatogene, lymphogene, mit Verletzungen. Eine große Rolle spielt dabei die Art und Virulenz von infektiösen Agens der immunologische Status des Mikroorganismus usw. gespielt. D

Abhängig von der Dauer der Erkrankung unterschieden zwischen akuten und chronischen Prozessen und in Bezug auf die Bühne — katarrhalische serösen und eitrig Formen von Otitis media. Unter akuter Mittelohrentzündung bezieht sich auf die infektiösen entzündlichen Prozess, der in allen Teilen der Mittelohr entwickelt.

Mikrobiologische Untersuchung von Fluid aus der Paukenhöhle zeigt, dass eine akute Entzündung des Ohrs kann eine Vielzahl von Bakterien, Viren und Pilzflora bewirken und in der Regel ist eitrig.

Auf der Grundlage der durch bakteriologische Untersuchung Exsudat in 96 Patienten mit eitrige Entzündung des Ohres vor dem Alter von 70 Jahren gewonnenen Daten wurden 118 Arten von Bakterien identifiziert, ist die am häufigsten auftretenden Mikroorganismen St. aureus (24,57%), Pyoceaneum (18,64%), Candida (18,0%), Ps. aeruginosa (17,3%).

Während der akuten eitrigen Mittelohrentzündung sind drei Perioden. Der erste Zeitraum wird von der Entstehung und Entwicklung von Entzündung im Mittelohr, die Bildung von Exsudat ist. Dort haben Schmerzen, wenn Sie auf dem Warzenfortsatz klicken. Vereinzelt Licht periphere Parese des Facialis. In der zweiten Periode gibt es eine Perforation des Trommelfells und genetisch.

Schmerzen im Ohr ist in der Regel reduziert, die Körpertemperatur sinkt, verbessert die Durchblutung. Es nachgelassen alle reaktiven Erscheinungen. In der dritten Periode, Entzündung abklingt, stoppt genetisch besteht eine Schließung oder vernarbende die Ränder der Perforation, wiederhergestellt anatomischen und funktionellen Zustand der Mittelohr [5, 6].

Eines der objektiven Symptome einer akuten oder chronischen Entzündung des Mittelohrs ist Otorrhoe, was das Ergebnis einer Reihe von Gründen ist: Rhinopharyngitis, tubarnoy Dysfunktion, lokale oder allgemeine Rückgang der Immunität, Allergien, Infektionskrankheiten (Masern, Scharlach, Influenza), Ohr Verletzungen.

Behandlung von externen und Mittelohrentzündungen. Zur Behandlung von Otitis bei jedem Patienten sollten strikt nacheinander angefahren werden, unter Berücksichtigung der Art der Erkrankung, Dauer der Erkrankung, der Art des Mittels und der Empfindlichkeit des Erregers.

Viele Autoren empfehlen die Kombination der topischen Behandlung von Mittelohrentzündung mit Drogen Regulierung Regenerationsprozesse (Kalium-Orotat, gemostimulin, Retinol, Aevitum und t.), Und führen anti, antiallergische Therapie (Tavegil, Diphenhydramin, suprastin), Physiotherapie (Quarzrohr, UHF) [1, 2, 7, 9].

Lokal applizierten Corticosteroiden in Form von 1% Prednisolon, 25% Hydro Emulsionen, Salben Hormon (Hydrocortison, Prednisolon, Lorinden etc.), die sich mit der Verringerung von Gewebe Eosinophilie, verringern Kapillarpermeabilität und die Sekretion der Talgdrüsen.

Wenn Ekzeme Lotionen Verwendung von Blei Wasser Lassara Paste, Flüssigkeit Burov in Verdünnungen von 5-10. In einigen Fällen erreicht es einen positiven Effekt adstringierende 5% igen Formalinlösung, 1% Silbernitrat, 2% Resorcin.

Einer der Trends in der Entwicklung von Behandlungen und Außenohrentzündung ist die Verwendung von pflanzlichen Arzneimitteln mit entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften. Es gibt eine Erklärung: die Mittel der Kräutermedizin in den meisten Low-toxisch, verursachen keine Nebenwirkungen, von den Patienten gut vertragen.

Bewerben Tinktur aus Walnussschalen, Propolis, Tee Rosenblüten, Eleutherococcus, Rhizome Kalmus, eine Abkochung der Wurzel Sauerampfer, frischer Karottensaft, Saft von Kalanchoe et al. [2, 3, 8].

Otomycosis Behandlung sollte die Ursachen der Erkrankung sowie der Pilzinfektion streben. Otomycosis Regel Prozess lokal begrenzt, was in vielen Fällen ermöglicht die komplette Neueinstellung Herd Mykosen nur mit lokalen Antipilzmittel zu erreichen. Als Antipilzmittel verwendet nitrofungin, kanesten 1% Alkohollösung fungifena 0,1% Alkohollösung hinozola, multifungin, Amphotericin B, Miconazol, 0,5% igen Lösung etoniya 20% Propolis-Salbe, 7% igen Lösung von Propolis Balsam «Gold star «und andere.

In Fällen von langer Dauer otomycosis mit unbefriedigenden Ergebnisse der Behandlung wird empfohlen, eine Politik endoauralonovogo fonoforez Antimykotika angesichts der Empfindlichkeit, um sie Pilzflora zu folgen; nach 7-8 Behandlungen können volle Wiederherstellung auftreten.

Granulation Otitis externa, im Gegenteil, ist eine umfassende Behandlung. Diese Therapie Hyposensibilisierung, topische anti-entzündliche Behandlung und zu entwässern, die Lösungen von Silbernitrat Kauterisation, TCA, vagotilom. Bei Therapieversagen wird die Entfernung von Granulationsgewebe mit anschließender histologischer Untersuchung durchgeführt.

Behandlung für nekrotisierende (bösartige) Otitis externa sollte eine Kombination von halbsynthetischem penicillins mit Aminoglykosidantibiotika basierend auf Empfindlichkeit, um sie Krankheitserreger enthalten und weiter für 2 Wochen nach Verschwinden aller Symptome der Krankheit. Recht wirksam ist eine Kombination von Antibiotika mit sulfanilamidnymi Medikamente (sulfadimezin, norsulfazol, etazol, sulfadimetoksin etc ..). Somit ist die Droge «Garazon» in den USA hergestellt enthält Gentamicin und Betamethason Natriumphosphat.

Antibiotikum, beseitigt die Ursache der Infektion, und Kortikosteroid — ihre Symptome [4, 10].

Die in der Studie an Patienten mit eitrigem Exsudat Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika erzielten Ergebnisse ermöglicht, um die wirksamsten Medikamenten zur Behandlung der eitrigen Mittelohrentzündung zu identifizieren. Dies steht im Einklang mit der internationalen Praxis (siehe Tabelle).

Empfindlichkeit gegenüber Antibiotika gesät poliflory

Empfindliche Organismen

Share →