Papillomavirus: Klinik, Diagnose, Behandlung

Papillomavirus provoziert das Auftreten der Krankheit und rief Papillomavirus. Viele Leute sind Träger des Virus, das jedoch nahezu nicht manifestieren. Nur gelegentlich eine Person hat eine andere Formation auf der Haut und die Schleimhäute in Form von Warzen, Papillome und Warzen. Bildung Daten sind gutartige, aber ihre Präsenz nicht die Entwicklung und Krebs ausschließen – es hängt davon ab, welcher Teil des Körpers sind Bildung.

Berechnen Sie alle Risiken werden qualifizierte Fach helfen. Erfahren Sie mehr über das, was ist HPV, Klinik, Diagnostik, Behandlung der unten beschrieben werden, heute werden wir reden.

Papilloma-Virus im menschlichen Blut gefunden und ist sehr leicht übertragen – Haushalts um und in Kontakt mit einem Träger. Somit ist es möglich, zu fangen, mit Mitteln für die persönliche Pflege Träger bei einer Kollision mit der Haut oder Schleimhaut des Patienten, insbesondere, wenn sie beschädigt sind.

Papillomavirus Klinik.

Eine Person mit Papillomavirus in der Haut infiziert, die unterschiedliche Bildung auf der Haut und externen Schleimhäute. Darüber hinaus kann dieses Virus zu bleib der Fuß Schwielen. Im Laufe seines Lebens Papillomaviren manifestiert in unterschiedlicher Weise.

In jungen Jahren kann eine Person normal erscheinen und jugendliche Warzen und Warzen.

Dann können Sie das Aussehen der Schleimhäute und der Haut Papillomen mit einem dünnen Stiel zu beobachten. Normalerweise sind solche Formationen auf den Hals, Achselhöhlen und an den Augenlidern gebildet. Da aller Erziehung, ob Papillom, Warze oder ein Muttermal entfernt werden sollte, um mögliche Komplikationen zu vermeiden.

Papilloma Virus dringt in die tiefen Schichten der Haut oder Schleimhaut, wobei es eine Infektion. Zellen in den tieferen Schichten beginnen zu proliferieren – aus diesem und es Tumoren. Die gleiche Virus repliziert nur in Plattenepithel-Zellen, dh in die oberen Schichten, die aus Platzmangel auf Grund sind einfach sich zu teilen und zu ausgezeichneter Ausgangspunkt für die Virusreplikation.

In den meisten Fällen aufgrund von HPV erzeugt Genitalwarzen (lat. Condylomata acuminata). Sie werden durch eine bestimmte Art von HPV – HPV 6,11 und ist in der Regel sexuell übertragen.

Bildung von HPV bei Männern verursacht betrifft in erster Linie die Vorhaut und die koronale Sulcus der Eichel, und bei Frauen – Schamlippen (kleine und große), das Vestibül und der Anus.

Papillomavirus: d

iagnostika.

Da die Symptome des Virus kann an vielen Stellen lokalisiert werden, die Ärzte Diagnose der Erkrankung, die mit einer Vielzahl von Spezialisierungen. Jedoch die Gefahr der Erkrankung vor allem solche Kategorien von Personen ausgesetzt:

  1. Menschen beiderlei Geschlechts, was ein aktives Sexualleben. Weitere Untersuchungen sollten, deren Sexualleben begann schon früh, oder Menschen, die mehrere Partner gleichzeitig zu haben;
  2. Frauen und Männer, die das Vorhandensein von anderen infektiösen oder entzündlichen Krankheiten, sexuell übertragbare Krankheiten vermutet haben: Syphilis, Gonorrhoe, HIV, Chlamydia und anderen .;
  3. Menschen, die ein hohes Risiko der Ansteckung mit HIV nifektsiey haben;
  4. Frauen mit verschiedenen Pathologien des Gebärmutterhalses;
  5. Menschen mit der Genitalien, Anus oder mündliche exophytischen Vielzahl von Bildung;
  6. Frauen und Männer, die eine Schwangerschaft planen.

Diagnose von HPV sollte aus mehreren Ebenen bestehen. Es passiert, dass die Erhebung unmittelbar die Anwesenheit des Virus, aber es kann auch zeigen, im Gegenteil, es ganz zufällig.

Bei der Diagnose von HPV mit den folgenden Methoden:

  1. Sichtprüfung der Arzt legt die Niederlage;
  2. Zytologie – Einnahme der Abstrich;
  3. Kolposkopie und Prüfung mit einem Vergrößerungsglas, insbesondere Test mit Essigsäure, die das Epithel weißliche Teil, wodurch es möglich wird, das Ausmaß der Absorption der Iod-Lösung Epithel sehen macht;
  4. Die histologische Untersuchung. Wenn HPV Stratum corneum dicker, es sichtbar Warzen, Parakeratose und Akanthose;
  5. Molekularbiologischen Methoden.

Zusätzlich muss die Diagnose, die mit HPV-Screening für HIV, Syphilis, Hepatitis und verschiedene andere Erkrankungen des Fortpflanzungssystems kombiniert werden. Auch sicher sein, Mikroskopie des Gebärmutterhalses, der Vagina und Harnröhre Abstrich.

Papillomavirus: l

Echen.

Wenn Sie vermuten, dass HPV ist notwendig, um einen Fachmann zu sehen. Ein Arzt untersucht einen Patienten, analysiert alle Beschwerden und weist einige Laborstudien, in erster Linie eine Kolposkopie und Biopsie.

Jeder Fall erfordert eine Papillomavirus-Infektion individuell zugeschnittene Behandlung, nur in diesem Fall ist es wirksam sein wird.

Die traditionelle Methode der Behandlung ist die Anwendung bestimmter Arzneimittel, einschließlich Mittel Interferon enthält. Interferon – die Substanz natürlichen Ursprungs, die durch den menschlichen Körper produziert wird spezifisch mit einer Vielzahl von Viren umzugehen. Diese Medikamente werden auch in das Blut absorbiert und systemisch, aber sie haben einen großen Nachteil haben – Sie kann allergische Reaktionen hervorrufen. Beseitigen Sie das Risiko ihres Auftretens wird auch dazu beitragen qualifiziert.

Medizin steht nicht still: Heute ist die Pharma-Markt gibt es medizinische antivirale Mittel, die zur Nekrose von Genitalwarzen bei. Zusätzlich werden die Patienten auf eine Therapie zur allgemeinen Stärkung des Körpers zu steigern und seine schützenden Eigenschaften bestimmt gefördert. Das ist gut Immunität ausschließen Rückfälle Papillomviren.

Es kommt vor, dass die traditionellen Methoden der Behandlung sind machtlos gegen diese Krankheit. In diesem Fall wird die Hilfe-Chirurgie, insbesondere Entfernung von Formationen. Jedoch aufgrund der Tatsache, dass die Ursachen der Erkrankung und der Geschichte kann unterschiedlich sein, und jeder Körper hat seine eigenen Eigenschaften, die Entfernung von Warzen, individuell angepasst wird.

Share →