Regelmäßige Sexualleben. Die Häufigkeit der sexuellen Aktivität

Regelmäßige Sexualleben. Die Häufigkeit der sexuellen Aktivität

Was sollte die Häufigkeit der sexuellen Aktivität sein. Was als normal? In der Vergangenheit, Moderation predigte er in allen Dingen, einschließlich Sex. Wir glauben, dass «Schwäche der reproduktiven Mitglieder kommt aus häufigen Essen Freuden der Liebe.» Heute wird diese Ansicht überprüft.

Experten sind sich einig in der Auffassung, dass der Begriff der sexuellen Normen sehr relativ ist. Es hat zwei Aspekte. Die erste — die moralische, die weitgehend von der Natur der Sexualerziehung und Bildung bestimmt wird — sane oder scheinheilig.

Daher, was einige als ein natürliches, normal, andere — eine unmoralische, bösartig. Das gilt übrigens, und andere Fragen des sexuellen Lebens (und andere Elemente auswählen.).

Der zweite Aspekt — die physiologische, streng individuell, abhängig von angeborenen mentalen und Geschlechtsmerkmale des Mannes, der seine Fähigkeit, einen gesunden Lebensstil zu führen und dadurch zu erhalten gute körperliche und geistige Form. Die Rolle und der anderen Faktoren. Zum Beispiel sind die Spitzen der Sexualität in Menschen unterschiedlichen Alters und Geschlechts oft nicht das gleiche: Männer überschätzen die physiologischen Bedürfnisse der Intimleben der jungen Frauen und unterschätzen sie in Menschen, die die Volljährigkeit erreicht haben. Daher ist die Frau von 30 Jahren haben sich beschwert, dass ihre Ehemänner sind sexuell sehr aktiv, und nach 30 Jahren oft markieren ihre schwache Aktivität. Viele der jungen Paar in den ersten Monaten der Ehe sind aber intim und näher jeden Tag mehrmals. Die nächsten Monate und Jahre — 3 — 4 mal pro Woche, oder etwas weniger, nach 60 Jahren — 1 — 2 mal pro Woche, manchmal weniger.

Allerdings kommt es auch vor, dass das junge Paar in sexuellen Kontakt 1 Mal pro Woche und im Sommer viel mehr kommen.

Es ist wohl kaum das Recht, zu etablieren einer der Ehegatten ist eine solide «Grafiken» Intimität, die nicht getrennt werden können.

So kann die sexuelle Aktivität in Betracht gezogen werden physiologische, normal, wenn die Konvergenz statt im gegenseitigen Einvernehmen zu lieben, nicht Müdigkeit, Depressionen, Schmerzen, und so weiter verursachen. P

Wie sie sich verhalten, wenn ein Partner (in der Regel der Mann) neigt dazu, häufiger Geschlechtsverkehr, und der andere nicht, diesen Wunsch teilen? In solchen Fällen wird ein Kompromiß seitens beider Partner benötigt. Es muss daran erinnert werden, dass die unerfüllten sexuellen Wünsche führen häufig zu unangenehmen subjektiven Empfindungen verschlechtern Stimmung, führen zu Konflikten.

In der Zwischenzeit sollten erkennen, dass es Zeiten gibt, wenn Geschlechtsverkehr ist unerwünscht.

Sollte während der Menstruation zu unterlassen. Dies wird nicht nur von ästhetischen Normen diktiert — Nähe können Blutungen, Unwohlsein Frauen, Schmerzen im Unterbauch zu erhöhen. Außerdem wird während der Menstruation bei Frauen ist eine erhöhte Anfälligkeit für Infektionen.

Coitus interruptus (Eruption der Familie auf weiblichen Genitalien gehen) zustimmend von einigen Forschern geschätzt. Sie glauben, dass eine solche räumliche Nähe zu den erfahrenen Männern hat zu keinen unangenehmen Folgen führen. Inzwischen hat die Mehrheit der Experten, Sexualwissenschaftler diese Ansicht nicht teilen. Es wurde festgestellt, dass der Coitus interruptus führt zu Neurotizismus Ehepartner, so ist unter der Kontrolle des Bewusstseins während der Ejakulation, konfrontiert zwei Wünsche — zum lustvollen Entlastung zu erhalten und zu verhindern Konzeption. Als Ergebnis ist das männliche eine unvollständige Entleerung der Keimdrüsen, und die Frau über den Mangel an Vergnügen — stagnierende Entzündung. Am Ende können Männer erleben Entzündung der Samenbläschen, Prostata, und Frauen — eine Entzündung der Eierstöcke, Eileiter, Frigidität.

Zur gleichen Zeit der Coitus interruptus ist nicht immer verhindert, dass der Schwangerschaft, für die in der Tat geschieht.

Schließlich sollte man sagen, dass in dieser Form von sexueller Intimität Frau bekommt Sperma sind biologisch aktive Substanzen, die die Eigenschaft der Verjüngung und erhöhten Sexualtrieb haben.

Unser Gespräch würde nicht ganz ehrlich zu sein, wenn wir die Aufmerksamkeit auf die Auswirkungen von Alkohol auf männliche sexuelle Funktion. Auch moderater Alkoholkonsum erhöht die Aktivität von Menschen auf der Suche nach einem Sex-Partner (unter dem Einfluss von Alkohol schwächt den Willen, Selbstkontrolle, das heißt. E-Formfunktion der höheren Teile des Gehirns). In einem Zustand, in dem das Brems geistig geschwächt, führt der Wunsch, das sexuelle Verlangen zu befriedigen, um Casual Sex, seinen gefährlichen Folgen.

Darüber hinaus, wenn der Einfluss von Alkohol ist oft eine Person bereit ist, die Macht ihrer Sexualpartner zu nutzen, zeigt unhöflich. Eine solche Haltung zu seiner Frau, die in der Regel ist es ein Protest, begleitet von schweren Konflikten und können sexuelle Störungen (zB, Frigidität) verursachen.

Was ist in der Schwangerschaft. Refrain Frauen anfällig für Fehlgeburten und gesunden Frauen — 6 Wochen — in den ersten 4 nicht sexuell aktiv. Schwangerschaft und die gleiche Menge an Zeit zur Auslieferung. Mit anderen Worten: Kontraindikationen für sexuelle Intimität ist nicht, vor allem weil viele Frauen haben sexuelle Lust im zweiten Trimester der Schwangerschaft erhöht.

Abstinence jugendlich nützlich. Für den Inhalt der Männer und Frauen in der Altersgruppe von 30 Jahren und mehr wünschenswert. Zu diesem Zeitpunkt sollte und er und sie ein normales, gesundes Leben zu führen, ist ein wesentlicher Bestandteil dessen intime Beziehung der Eheleute. Wir glauben, (vielleicht ist dies eine umstrittene Sicht), dass eine Frau, die ein bestimmtes Alter erreicht hat, und wer glaubt, dass es einen Lebenspartner sollte ein Baby haben zu finden.

Es ist nicht nur für den Fall jetzt schwierig demographischen Situation. Einsamkeit Frau ihre Moral, soziale Rendite ernsthaft beeinträchtigt.

Und was ist mit den Menschen, für mehrere Monate verschoben wegen Krankheit zu enthalten, Schwangerschaft seiner Frau, einer langen Reise? Eine liebevolle Person versteht die Notwendigkeit einer solchen Pause, leise tolerieren. Keine nachteiligen Wirkungen wurden gleichzeitig beobachtet. Eine andere Sache, wenn es konzentriert sich auf die vorübergehende Unterbrechung der sexuellen Beziehungen. In einer solchen Situation ist es unmöglich, die Entwicklung einiger neuropsychiatrischen Störungen auszuschließen. Reizbarkeit, Schlaflosigkeit, depressive Stimmung, usw. D

Erfolglosen Bemühungen um eine Annäherung nach langer Abstinenz — ein weit verbreitetes Phänomen, und Ehegatten müssen eine normale oder sogar häufiger Konvergenzrate weiter: Erotik reduziert wird und restauriert normalen Paarungszyklus.

Share →