Transsexuelle

Transsexuelle

Kategorie: Shemale

Hinzugefügt: 2014.11.25

Met fühlte es gießt heiße Welle. Es ist heiß, stickig an Ihren Fingerspitzen. An einem gewissen Punkt, fühlte er, dass er nicht mehr will es videt.Beyli lag gedämpfter Maus verzweifelt die Lippen beißend und klar, ihre Gefühle zu hören.

Und das Gefühl, gemischt worden, vermutete die Met ihre Lippen. In Momenten der Erregung, und schon plump Mund goss er Bailey, wurde dunkel und feucht, wie kraftvoll genannt.

Aus einer Serie von Kurzgeschichten «Bailey hinter den Kulissen» Matt erwachte aus einem schrecklichen Dubakov. Er konnte sich nicht erinnern, das letzte Mal Amerika war so kalt. Er rollte sich auf die Seite, fühlte die Uhr auf dem Nachttisch, dann sah er zametёnnoe trüben Fenster. In diesem Wetter ist genau richtig, um zu schlafen.

Eingewickelt in tausend Decken, drücken Lieblings Körper und schauen gemütliche Träume, bis die ersten Anzeichen der Morgendämmerung. Frost. Schneesturm.

Ein gutes Hundehalter auf der Straße nicht vivedet.Interesno, und wo ist Bailey.

Persistent Anruf Vladislav öffnete die Tür, um ihn, wahrscheinlich nicht sehr lange her erwachte Rodion. Er hatte vor, «einschalten» grausame Herr der Lage und verlange eine Erklärung, warum, dass er die Tür zu seinem üblichen «male» Formular geöffnet wird — ein T-Shirt getragen und trenikah.No etwas hielt ihn zurück. In diesem Moment öffnete sich die Tür, Rodion sah irgendwie verloren, aber das Auftreten von Vladislav seinen Optimismus deutlich erhöhen.

Es war offensichtlich, dass er war.

Diese Herbstabend in Paris war warm und sogar Sonnenlicht. Die Hotellobby war eindeutig auf jemanden warten, einen festen Mann in den Vierzigern trägt einen teuren Anzug. Manchmal warf er einen Blick auf den Aufzug, die Tür des Hotels, neben denen ein Taxi.

Schließlich öffnete der Aufzug und heraus kam eine Frau. Teuren Schmuck und schöne Abendkleid — alle auf die Stellung der Frau. Obwohl das Aussehen der Geliebten war. es in keinem Fall konnte nicht schön genannt oder werden.

Wir lebten dann in drei Zwei-Zimmer-Wohnung habe ich meiner älteren Schwester und meine Mutter. Ich will nicht, und wird nicht die ganze Familie Situation Ich kann nur sagen, dass wir reich lebte nicht erklären, und sie, auf alles zu retten. Ich war erst 9 und Schwester 10 Jahre.

Eine besondere Schwierigkeit war, dass, sobald ich auf neue, saubere Hose und ein Hemd in ein paar Stunden, sie könnten in eine pathetische schmutzig, zerknittert und zerrissen in den ungewöhnlichsten Orten zu drehen. Meine Mutter arbeitete zwei g ..

Hallo. Es wurde bereits 2 Monate her, seit ich begann, regelmäßig mit Mamontov erfüllen. Obwohl er überzeugte mich, aber ich wollte etwas anderes, etwas nicht üblich.

Eines Tages habe ich Geburtstag, und meine Schwester Xenia beschlossen, mich zu besuchen, und zur gleichen Zeit, um das Geschenk der ganzen Familie zu geben. Wie es war Dezember und ich konnte nicht nach Hause gekommen. Ksenia war 26 Jahre alt, Mann sie war irgendwie nicht, obwohl sie versuchte, viele treffen, aber.

Hallo. Ich fand, und zog in einer separaten Wohnung. In der Regel eine Seite ist noch schlimmer, denn es war niemand zu saugen Schwanz fast jede Nacht. Äh, werde ich nie vergessen Mitglied Andrew groß, mit einem rosa Kopf wie schwoll seine Adern, als er fertig. Ich saugte es nach dem ersten Mal jedes Mal, wenn es eine Möglichkeit war, aber ich wollte mehr.

Anreise kaufte ich mir etwas mehr Kleidung, Kosmetik und Korken zum ass. Jetzt bin ich sogar manchmal zu Fuß.

Ona.V kurzem war Igor sehr nervös. Er war für jemanden, und wir sind ständig versteckt in verschiedenen Hotels und Resorts. In einem dieser Hotels haben wir auch bekommen. Genauer gesagt, I. Wie Igor war in ständiger Spannung, schoss er es mit meiner Hilfe. In dieser Nacht hatte er mich tragen, so dass am Morgen Ich schlief wie ein Murmeltier.

Ich wurde von zwei Männern sportlich geweckt. Igor war es nicht. Sie sagten, er lief weg und sagte mir, sobiratsya.Iznasilovanie.Zhenya.

OnaSegodnya Mutter rief. Wir waren uns einig, dass sie zu uns nach Hause zu Besuch kommen würde. Ich habe einen Wutanfall — Ich weiß nicht, was zu tun ist.

Als meine Mutter zu akzeptieren einen neuen Look. Ich sprach mit Igor, bat ihn, mir zu kleiden in Männerkleidung zu lassen, aber Igor war unerbittlich. Er sagte, dass kann nicht abgewichen werden darf und Mutter sollte mich nehmen, wie ich bin. Ich sagte, ich war sehr beschämt, dass ist mir peinlich, aber mein Favorit hat mir versichert, dass alles in Ordnung zu sein, und.

Hallo. Ich möchte Ihnen sagen, wie ich zum ersten Mal versucht, den Penis und ist seitdem ein Mädchen zu werden. Ein wenig über mich selbst, mein Name ist Jack, später Eugene. Ich war ein Junge geboren, hatte aber einen starken Wunsch, ein Mädchen zu werden.

Ich bin 18 Jahre alt, Höhe 162, mit langen schwarzen Haaren (in der Klinge) Haare, blaue Augen, dicke Lippen, ich bin nicht groß für sein Alter, aber immer noch sehr dünn, mit meiner elastischen runden Arsch. Die Vegetation auf den Körper so gut wie keine, und das war es.

Sie schaute in den Spiegel und habe mich nicht zu erkennen. Gesicht — wie ein geschlagener Hund Schnauze. Schwarze Kreise, wieder nicht gut schlafen. So die Sie anrufen möchten, aber ich fürchte, Angst vor seinem heftigen Worte, die mich wieder verletzt. *** Die Sanitäter rief Igor!

Er hat nicht böse! Es stellt sich heraus, er hat heute Geburtstag, und wir gehen in die Sauna — «warm up», so Igor sagte. Ich bin im siebten Himmel, es scheint er nicht wütend auf mich einen Narren. In der Regel müssen Sie die Vorbereitung, und wie sie in I. sagen

Ona.Zdravstvuy Tagebuch. Nur du kannst Ich vertraue ihrem innersten Gedanken und Gefühle, denn niemand in der Welt, die ich nicht verstand. Heute habe ich beschlossen, zu einem Ausfall, und als Ergebnis ihn traf. Ich beschloss, in Frauenkleidern, einem sehr bescheidenen langen Kleid und Sandalen gehen. Es war schon spät, und ich hatte das Unglück traf einige betrunken guy.

Er fing an, mich zu belästigen, mein Herz ging einfach Ferse. Was zu tun ist. Schreien — Liu zusammenfallen.

Ich sanft gewölbten Mitglied an der Basis und nahm den Kopf in den Mund, dem Andrew reagierte sofort stöhnen. Er ermutigte mich, ich begann, seine Hand an der Basis des Kopfes zu bewegen und zu saugen, gelegentlich nehmen es aus seinem Mund und Zunge streichelte die Zügel, genau wie in Pornos gesehen. Er begann zu stöhnen und streichelte meine Wange, und dann drücken Sie die Hüften, deutete an, dass ich steckte ein Mitglied tiefer.

Ich nahm ein Mitglied seinen Mund und begann, alles zu lecken.

Kate ging die Straße hinunter traurig und besorgt über etwas. Ich beschloss, zu gehen und zu fragen, was das Problem ist. Wir haben gelernt, es in meinem zweiten Jahr in pedunivere, sprach die Wahrheit redko.- Hallo, was traurig ist das denn? — Sie Th etwas? — Obwohl ich sagte das Mädchen — Haufen besser, und das von Andrew in das Gesicht, wenn er sieht, dass Sie in meiner Nähe ist ein Mann und Katie krutishsya.Andrey, gesunde wenig übernächtigt Kind von 25 Jahre alt.

Sehr eifersüchtig und so, wenn jemand in der Nähe sah.

Hallo, meine lieben Leser. Ich erinnere Sie daran, dass all das, was ich hier beschreibe mir passiert im wirklichen Leben, ich bin — ein echtes trans Mädchen. Im Alltag, ich Sergei und sein Geheimnis, aber das wahre Leben I — Kate.

Für diejenigen, die nicht die ersten beiden der meine Geschichte gelesen haben, werde ich kurz beschreiben, selbst. Ich war ein Junge geboren, aber ein Kind wie ein Mädchen, für die ich je gemacht habe, und wegen meiner Girly Aussehen. Mit anderen Worten, wenn Sie sehen, mich zu haben.

Stehend unter einem Strom von warmen Dusche in meinem Kopf fegte ein Bündel von Ideen «, wie das alles mit mir passiert? Vor 5 Stunden ich entjungfert Chef meines Vaters, und ich bin nicht ein bisschen leid darüber. Es sieht aus wie eine Tablette und verändert nicht nur meinen Körper, aber etwas in meinem Kopf! «- Die Dualität von dem Vorfall hat mir nicht Ruhe. Auf der einen Seite, konnte ich nicht verstehen, wie ich dies zu verhindern, denn ich bin ein ganz normaler Kerl. aber andererseits. «Wie gut war es Stunden.

Einmal in der Mitte des vergangenen Juni 2013, habe ich zunächst gab sich ihr Mann nahm einen halben Monat. Über die Ziellinie, über die hinaus es keine Rückkehr gibt, habe ich gelernt, mit dieser neuen Idee, die Idee, dass ich gefickt wurde leben. Ich erlebte in dieser Nacht verändert mich für immer.

Widersprüchliche Gefühle überwältigt mich mit einer Hand — Ich konnte nicht glauben, was ich tat auf sie gelöst wurde, die andere — irgendwo in meiner Stadt gab es einen Mann, der mich vergewaltigt.

Nun, wieder verabschiedete das Wochenende. Obwohl zum ersten Mal seit langer Zeit, dass ich nicht aufgeregt, sondern im Gegenteil, sehr gerne wieder sehen die Jungs atmen den berauschenden Duft des männlichen Gliedes, um bitteren Geschmack auf den Lippen der Spermien fühlen. Von diesen Gedanken initiiert, beschloss ich, um ein wenig zu täuschen, und Umkleide Ausbildung, tragen Frauen Höschen.

Und dass — unter seiner Kleidung schnell, aber wenn meine Jungs wie gewohnt per Drag mich auf die Toilette, um den Mund zu geben, könnte ich ein wenig zu machen.

Am nächsten Tag war ich überrascht, eine unbekannte Nummer auf dem Bildschirm eines Mobil blitzte sah. Alte Freunde, nachdem ich ging schnell über mich vergessen, neue passiert. Gefragt, wie es einer der Jungen ruft, aber sie meine Nummer sind, habe ich nicht zu sagen, aber sie waren nicht interessiert."Nummer nicht korrekt, denke ich. " — Ich klickte Knop "Antwort".- Hallo, Sasha die Zahl? — Von der silbernen Stimme rief mich buchstäblich umhüllt Hitze.

Lena.

Share →