Warum Osteochondrose entsteht Rauschen im Ohr und wie man es loswerden?

Eines der Symptome von Gebärmutterhalskrebs degenerative Scheibenerkrankung ist das Rauschen, das Geräusch und manchmal Ohrenschmerzen. Bei diesem Patienten das Geräusch begleitet von erhöhter Empfindlichkeit zu klingen. Chronischer Lärm ist für Patienten mit Osteochondrose der langsame Folter.

Solche Menschen können nicht vollständig entspannen, sie erscheinen Reizbarkeit, verringerte Arbeitsleistung. Nicht selten leiden unter diesen unangenehmen Symptomen Menschen erleben Depression.

Tinnitus kann andere Gründe auslösen:

  • Verletzung des Hörnervs aufgrund von Kopfverletzungen.
  • Arteriosklerose des Gehirns (Geräusch verursacht pulsierenden Blutfluss).
  • Neurosen, Müdigkeit, Erschöpfung.
  • Akute virale Infektion.
  • Entzündliche Erkrankungen.

Daher, bevor Sie mit der Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen, sollten Sie getestet und herausfinden, die wahre Ursache zu bekommen.

Die Ursache des Tinnitus

Tinnitus Osteochondrose entsteht aufgrund der Verschlechterung der Blutzirkulation. Halswirbel sind sehr mobil und tragen eine große Last. Daher ist die Abnutzung der Bandscheiben im zervikalen Bereich schneller.

Degenerative Veränderungen der Halswirbel, gibt es schmerzhafte Muskeldichtung. Deformierten Bandscheiben komprimieren die Blutgefäße (Arterien, Venen), und ziemlich Nerven, die durch das Lumen der Halswirbelsäule. Schiffe liefern Blut an das Gleichgewichtsorgan und dem Innenohr.

Bei Verletzungen der Halswirbelsäule, Blutgefäße verengen.

Tinnitus — Ohrensausen

Kompression des Gefäßnervenbündel führt zu einer Störung der Blut-Hirn Blutversorgung und venöse Stauung. Es gibt atherosklerotischen Symptome. Nervenzellen, die für das Hören verantwortlich sind, nicht ausreichend Signale aus dem Gehirn.

Aus diesem Grund geben sie ihre eigenen Signale im gleichen Takt kontinuierlich. Als Ergebnis dieser Prozesse, wenn es verrauscht ist.

Krank, aber Lärm in den Ohren kann fühlen:

  • Schwindel
  • Oft, Bluthochdruck
  • Sehstörungen (verschwommenes, Mücken)
  • Schmerzen im Nacken, Hals, Koteletten
  • Gedächtnisschwäche
  • Schlafstörungen.

Nach der Einstellung der Kopfschmerzen, der Patient oft erholt Hören und Sehen, Lärm und Tinnitus verschwinden.

Ursachen von Tinnitus

Ohrgeräusche mit Osteochondrose kann durch Klingeln (Tinnitus), die auch Begleit ist Symptom der Krankheit einhergehen. Oft Glocke kombiniert mit einem Knall und brüllen. Die Norm ist, wenn Klingeln im Ohr ist eine temporäre Kurzfristigkeit (normal Glocke).

Wenn die Glocke konstant ist, deutet darauf hin, diese Verletzung oder Verstoß gegen das Organ der Anhörung der Übertragung von Nervenimpulsen an das Gehirn.

Neben Arthrose der Hals-, kann Klingeln in den Ohren, und diese Gründe führen:

  • Plötzliche Geräusche.
  • Otosklerose.
  • Der Missbrauch von Nikotin, Koffein, Energy-Drinks.
  • ARI.
  • Die Verwendung bestimmter Antibiotika und Aspirin.
  • Kopfverletzungen und Ohren.
  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße.
  • Diabetes, Nierenerkrankungen.

Mit zervikalen Osteochondrose Glocke verbunden mit Schwindel. Im Gegensatz zu anderen Krankheiten mit ähnlichen Symptomen (Arteriosklerose, entzündliche Erkrankungen des Ohres) in Osteochondrose assoziiert erscheinen:

  • Nackenschmerzen;
  • «Sterne» in den Augen;
  • verschwommenes Sehen in der Dämmerung;
  • Reizbarkeit;
  • Schmerzen in den Schläfen und Hinterkopf.

Alle diese Symptome sind schlimmer beim Bewegen Kopf. Schmerzen in den Ohren kann am Morgen nach einer Nacht Schlaf auftreten.

Behandlung und Vorbeugung von Tinnitus in Osteochondrose

Vor der Behandlung, überprüfen Sie den Status Gehör und das Vorhandensein von Krankheiten, die Klang Klingeln und Schmerzen in den Ohren auslösen können. Wenn die Ursache des Lärms — Osteochondrose der Halswirbelsäule, eine geeignete Therapie zu verschreiben, die beinhaltet:

  • Medikamente.
  • Massage.
  • LFK.
  • Physiotherapie.

Tinnitus mit zervikalen Osteochondrose zu vermeiden, wird empfohlen, die Hals-Bereich, Nacken- und Kopfmassage, und führen Sie eine Reihe von Übungen zur Wiederherstellung der Beweglichkeit der Halswirbelsäule, Stretching und Stärkung der Muskeln des Halses ab.

Massage ist sehr gut für zervikalen Osteochondrose

Experten empfehlen, tun Selbst-Massage des Halses jeder Freizeit. Insbesondere, wenn die berufliche Tätigkeit der Person macht die meiste Zeit in einer Sitzposition. Self-Massage wird mit beiden Händen von unten auf den Kopf durchgeführt. Klicken Sie auf die angespannte und schmerzenden Muskeln, sollte eine kreisförmige Bewegung durchzuführen.

Solche einfachen Massagebewegungen verbessern die Durchblutung.

Es ist eine einfache Übung, um zu verhindern Tinnitus. Es ist notwendig, einen Stift in den Mund einzuführen und langsam zu bringen, um den Luft Zahlen 0-10.

Nur 2-3 mal pro Tag, und das Selbst-Massage-Übungen können zu verbessern, die Muskelspannung, um den unangenehmen Symptomen und Schmerzen zu verhindern.

Share →