Wie gefährlich seropositiven rheumatoiden Arthritis?

Rheumatoide Arthritis ist eine chronische Krankheit, die in erster Linie die kleinen Gelenke und verursacht auch systemische Veränderungen der Gefäße und der inneren Organe. Es ist bemerkenswert, dass in 80% der Patienten mit der Diagnose einer Blut im sogenannten Rheumafaktor, wobei diagnostiziert seropositiver rheumatoider Arthritis vorliegt.

Gegenüberliegenden Ausführungsform disease — seronegative rheumatoide Arthritis, die durch das Fehlen im Serum von einer der Schlüsselmarker der Krankheit gekennzeichnet ist. Diese Art der Erkrankung tritt bei etwa 20% der Patienten.

Ursachen von seropositiven rheumatoiden Arthritis

Die heutige Wissenschaft ist noch nicht vollständig den Grund herauszufinden, das die Krankheit verursacht. Moderne Gelehrte legen großen Wert auf die Viren, insbesondere Mykoplasmen und Epstein-Barr-Virus. Neben einer Rolle, einige andere Faktoren spielen — mehr als vierzig Jahren, Vererbung, Stress, Allergene, Toxine und Trauma.

Selbst Diagnose der rheumatoiden Arthritis wird als Autoimmunkrankheit klassifiziert. Wenn diese Krankheit tritt Verdrehung der humoralen und zellulären Immunität, und ein Teil des Immunglobulins wird durch den Körper als Fremdantigene angesehen.

Im Verlauf der Erkrankung, der Körper erzeugten Antikörper mit einem Autoantigen assoziiert. Im Wesentlichen bedeutet dies, dass die Schutzzellen beginnen aktiv angreifen Komplexe gebildet werden, in den Fugen und anderen Organen angeordnet sind. Labordiagnose von rheumatoider Arthritis beinhaltet eine detaillierte Analyse von Blut, mit denen das Vorhandensein oder Fehlen von Rheumafaktor in dem Patienten zu erfassen.

Fachleute dies zur hohen Gehalt in dem Blut von Patienten mit rheumatoider Faktor, der durch jede Methode, die ein positives Ergebnis liefert in weniger als 5% der gesunden Personen zu schaffen. Seropositiver rheumatoider Arthritis beginnt unmerklich für den Patienten, seine Symptome allmählich. Akuten Ausbruch der Krankheit relativ selten diagnostiziert.

Die Krankheit betrifft in der Regel die kleinen Gelenke der oberen und unteren Extremitäten, oft symmetrische Läsionen. Oft beteiligt die Läsionen und großen Gelenke, die Halswirbelsäule. Unter den häufigsten Symptome Patienten klagen über Schwäche, Gewichtsverlust, vermehrtes Schwitzen, und leichtes Fieber.

Verfahren zur Behandlung der Krankheit

Behandlung der Krankheit ist, Entzündungen zu kontrollieren und das Fortschreiten der Krankheit. Das Behandlungsprogramm umfasst eine Vielzahl von Aspekten, darunter neben der Drogen, gibt es auch Physiotherapie, Ergotherapie und regelmäßige Bewegung.

Darüber hinaus gibt es sogar eine spezielle Gymnastik für rheumatoide Arthritis, die die Funktionalität der betroffenen Gelenke verbessern können. Medikamente zur rheumatoiden Arthritis ist nicht immer das einzige Mittel. Zum Beispiel in falschen Falle von Krankheit, für die Wiederherstellung der stark beschädigt Gelenke kann eine Operation erforderlich.

Frühe aggressive medizinische Behandlung als notwendig erachtet, um die Krankheit erfolgreich zu überwinden. Strom von Arzneimitteln zur Behandlung von rheumatoider Arthritis in Kombinationstherapie mit anderen Aspekten ermöglicht langsame Fortschreiten der Krankheit, und in vielen Fällen — und vollständig stoppen. Da die lokale Fonds werden oft verwendet, schmerzstillende Salbe mit rheumatoider Arthritis, also die Linderung von Schmerzen.

Behandlungs seropositiven rheumatoider Arthritis durchgeführt, um die Symptome der Entzündung zu verringern und zu verhindern, Zerstörung, Deformation und Fehlfunktion der Gelenke. Wenn sie richtig vorgeschriebene Behandlung kann der Patient Remission zu erreichen und zu halten, die Lebensqualität.

Behandlung von rheumatoider Arthritis, seronegative

Medikamentöse Therapie dieser Erkrankung kann in zwei Arten von Drogen teilen — Antiphlogistika und basischen Arzneimitteln. Antibiotika werden in der rheumatoiden Arthritis ernannt, um Entzündungen zu behandeln und Schwellung des Gelenks, um die Intensität der Schmerzen zu reduzieren.

DMARDs langsame Entwicklung von verschiedenen therapeutischen Effekt, der auf die direkte Wirkung auf die grundlegenden pathogenetischen Mechanismen, die das Wesen der Krankheit dar basiert. Der Einsatz von Medikamenten dieser Art beseitigt Autoimmunerkrankungen, und die Zerstörung der Gelenke zu verlangsamen. Die moderne Medizin verwendet das Konzept der frühen Gabe von basischen Arzneimitteln mit verzögerter Wirkung.

Share →